Vita

Natascha Gangl schreibt vorwiegend Texte für Theater, erarbeitet Hörstücke und theatrale Installationen. Sie wurde 1986 in Bad Radkersburg (Österreich) geboren, sie wuchs in der Südsteiermark auf, seit 2006 reist sie beständig,  lebt und arbeitet so „zwischen“ Österreich und Mexiko. Sie schloss Studien der Philosophie an der Universität Wien und des Szenischen Schreibens bei DRAMA FORUM ab. Sie assistierte und bearbeitete Texte für Christoph Schlingensief. In der Spielzeit 2013/2014 war sie Hausautorin am Staatstheater Mainz.  Ihr Prosa-Debüt “Wendy fährt nach Mexiko” erschien 2015 im Ritter Verlag.

PREISE UND WÜRDIGUNGEN

2017:  Stipendiatin am Literarischen Colloquium Berlin, Literaturstipendium des Landes Steiermark, Stipendiatin des “Mobilen Arbeitsatelier” des Deutschen   Literaturfonds e.V. sowie des DRAMA FORUM von uniT, Dramatikerinnenstipendium des BKA.

2014:  „Meine Träume erzähle ich Ihnen nicht.“ nominiert für das Ö1 Hörspiel des Jahres und Auslandsstipendium des BMUKK.

2013:  Dramatikerstipendium der Litera Mechana.

2012:  Startstipendium des BMUKK für Literatur und nominiert für BEST OFF STYRIA.

2011:  Literaturförderungspreis der Stadt Graz.

2010: Literaturstipendium der Stadt Graz.

2009:  Wiener Dramatikerstipendium und Ausslandsstipendium des Landes Steiermark.

2007:  Nominiert für den Retzhofer Literaturpreis.