Publikationen

NEU! “DAS SPIEL VON DER EINVERLEIBUNG. Frei nach Unica Zürn” @ starfruit publications!

https://www.starfruit-publications.de/buecher/natascha-gangl/

Natascha Gangl begibt sich auf Spurensuche nach Unica
Zürn – quer durch die Welt und quer durch Leben und
Werk dieser Ikone des Surrealismus. Ein literarisches Spiel,
bei dem Denken und Schreiben der beiden Künstlerinnen
tief ineinandergreifen. Unica Zürns phantastischer Kosmos wird reaktiviert und neu erfahrbar gemacht, auch in den Bildern des spanischen
Malers, Zeichners und Libertins Toño Camuñas.
DAS IST EINE BEGEGNUNG MIT EINEM STÜCK
THUNFISCH, DAS SEHEN KANN.

„Wendy fährt nach Mexiko.“ Ritter Verlag, 2015.

https://www.ritterbooks.com/index.php?id=23&tx_ttnews%5Btt_news%5D=444&cHash=65287c09775355defc8422262fcc199a

„Meine Träume erzähle ich Ihnen nicht.“ DRAMAFORUM, Graz 2014.

Vinyl:

“CHICKEN/DIE TOTEN”, 7″, MAMKA RECORDS, 2018.

“MI CORAZON/Where do the flies go at night?”, 7″, MAMKA RECORDS, 2019.

“SUPERANDOME. SUPER RANDOM ME”, 7″, MAMKA RECORDS.

http://mamka.klingt.org/

AKTUELL & ONLINE:

https://www.derstandard.at/story/2000129217307/wir-wurden-nicht-erobert-die-landung-der-zapatistas-in-europa

Anthologien, etc.:

„Die abgeleckte Maske“ in „Werner Fritsch. Faust Sonnengesang II und III. Material.“, Suhrkamp Verlag, 2019.

„Abdruck des Hauses am Haus“ in Graz. Mit Schrifstellerinnen und Schrifstellern an besondere Orte der Stadt Graz. Hg. Literaturhaus Graz, Kleine Zeitung Edition, 2018.

„IM HAUS“ in „Herübergeschrieben. Unsagbares in Worte gefasst. “ Hg. Gewaltschutzzentrum Steiermark, EDITION KEIPER, 2015.

„mein herz trägt heute schwarz“ in „weil du die welt bist. neue liebesgedichte“, hg. Von Helwig Brunner, Fabjan Hafner, Anita Keiper und Astrid Kury) EDITION KEIPER, Graz 2011.

„Die Elbsymphonie. Von Hamburg nach Monaco“ in „Mut, Kraft, Weiblichkeit. Ein Anthologie.“, hg. Von Bernadette Schiefer, YARA EDITION. Graz 2011.

Zeitschriften:

“Gente en el bosque” übersetzt von Marco Lagunas in LA TEMPESTAD N*158, Mexico 2020.

“Menschen im Wald. Auszug & Zwischenstand”, in GANGAN LIT MAG 50, 2020.

“Abrutsch auf Zusammenhängen” in Lichtungen,  160/2019.

“EQUUS ET LES ECHES DANS LA LITTERATURE” in Perspektive 98/99.

„sin titulo. (espanto y papel / 2018)“, in Manuskripte, N* 224, 2019.

„Der Waldgang. Ein Buch wechselt die Seite.“ http://www.nazisundgoldmund.net, 2019.

„Wendys Heldinnenreise. Collagen“ in Podium, H/W 2018.

„Abrutsch auf Zusammenhängen.“ http://www.nazisundgoldmund.net, 2018.

“Jede zweigt sich wie sie ist” in Hernalser Laserreh, 2017.
„Tropenbrief“ in „Staatstheater Mainz. Die Intendanz Matthias Fontheim.“ THEATER DER ZEIT, Berlin 2014.
„Die KünstlerInnen Wohnung“ Kolumne in G7, Die Stadtzeitung. Graz, 11. Dezember 2011.
„Los Vampiros Multinacionales – ONE BLOOD“ in LICHTUNGEN. Zeitschrift für Literatur, Kunst und Zeitkritik. 126/XXXII. Jg./2011.
„Larva. Fantasmamonolog“. in LICHTUNGEN. Zeitschrift für Literatur, Kunst und Zeitkritik. 126/XXXII. Jg./2011.
„Der Mann mit der Tierpranke“ in TRIEDERE. Zeitschrift für Theorie und Kunst. 1/2010.
„In Bahnen (Auszug)“ in LICHTUNGEN. Zeitschrift für Literatur, Kunst und Zeitkritik. 118/XXX. Jg./2009.
„In Bahnen. Eine Zerstückelung“ in KORSO, Nr. 4., April 2009, 13.Jg.